Referenztext: Kinder & Erziehung

Kuckuck, Kuckuck ruft´s aus dem Wald!

Lang ersehnt, jetzt ist er endlich da: der Frühling. Die ersten Bäume schlagen aus, Narzissen und viele andere Frühlingblumen blühen um die Wette.

Die ersten warmen Tage sind genau das Richtige, um mit den Kindern in Garten, Wald oder Park auf Entdeckungsreise zu gehen. Schon die ganz Kleinen sind fasziniert von dem Rauschen der Bäume, bunten Blumen, süßen Marienkäfern oder farbenfrohen Schmetterlingen. Ausgestattet mit Regenstiefeln, Matschhose, Eimer und Becherlupe stampfen die Kleinen vergnügt durch frühlinghafte Wiesen oder über einsame Waldlichtungen. Jetzt ist für alle klar, die schönste Zeit des Jahres hat begonnen.

Beautiful happy child, boy, exploring nature with magnifying glass, summertime

Der Entdeckungsdrang von Kindern im Garten ist ungebrochen. Überall werden Steine, Sand oder Gräser hin- und her sortiert, in große Eimer oder kleine Becher gefüllt, umgeschüttet oder mit einem ausrangierten Kochlöffel mit viel Hingabe verrührt. Für Gärten oder Balkone mit wenig Platz eignen sich Matschtische für Kinder ab ca. 1,5 Jahren gut. Eine tolle Alternative zum heißgeliebten Sandkasten. In den großen Schüsseln mit Wasser und Sand kann nach Herzenslust gematscht, gekocht und Teig geknetet werden. Empfehlenswert sind auch Kinderküchen aus Kunststoff, da diese wetterbeständig, wasserunempfindlich und langlebig sind. Doch manchmal braucht es auch nur ein paar Steine, um sich an einem sonnigen Nachmittag zu beschäftigen. Aus großen Exemplaren lassen sich Figuren, Türme oder sogar kleine Festungen stapeln. Sogar das beliebte Tic Tac Toe Spiel lässt sich mit Steinen spielen. Zuhause angekommen werden die Steine in fröhlichen Farben angemalt oder dienen der Mama als maritime Garten-Deko.