5 Tipps für Produkttexte, die begeistern und verkaufen

Gute Produkttexte sind das Herz deines Onlineshops

1. Schreibe
so, wie deine Zielgruppe spricht

Von der Headline bis zum Call-to-Action gilt: Jedes Wort,
das du formulierst, sollte die Motivatoren deiner User ansprechen und eine
Verbindung zur Marke aufbauen. Begegne deiner Zielgruppe von Anfang an mit
einer authentischen (Marken-) Stimme und einem passenden Tonfall. Ob du deine
Produkte besser humorvoll, förmlich oder eher hip beschreibst, hängt davon ab,
welche Wortwahl deine Zielgruppe bevorzugt. Es lohnt sich in den
Social-Media-Kanälen oder bei Produkt-Bewertungen gut zuzuhören und ein Gespür
für die Sprache deiner Nutzer zu entwickeln.

2. Erkenne
die Bedürfnisse deiner Kunden

Zauberwort Empathie: Fühle dich in die Probleme und
Herausforderungen deiner Zielgruppen ein, um ihr Vertrauen zu gewinnen. Dein
Angebot oder Produkt sollte die beste Lösung dafür sein. Beweise echtes
Verständnis für die Ausgangslage und besondere Situation. Wir vertrauen am
liebsten Menschen (und natürlich Marken), die uns aufmerksam zuhören und unsere
Probleme verstehen. Gebe den Besuchern deines Onlineshops vom ersten Moment an
ein sicheres Gefühl und zeige ihnen, dass sie bei dir gut aufgehoben sind.

3. Stelle
die Vorteile heraus, welche für deine Zielgruppe relevant sind

Deine Beschreibung muss das fehlende Produkterlebnis im
Laden ersetzen und hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Kaufentscheidung.
Die Aneinanderreihung zufällig ausgesuchter Produktfeatures ist aus diesem
Grund wenig sinnvoll. Wähle bewusst die aus Kundensicht wirklich relevanten,
differenzierenden Merkmale deiner Produkte. Packe das wichtigste Kaufargument
in die Headline der Produktbeschreibung, um die Aufmerksamkeit der User zu
gewinnen. Erwähne weitere relevante Produktmerkmale als Bullettpoints, um ihre
Wichtigkeit für deine Kunden hervorzuheben.

4.
Verkaufe keine Produkte, sondern ein besseres Lebensgefühl

Wie Steve Jobs schon sagte: „Sell dreams, not products.“ Du
verkaufst keinen Saugroboter, sondern das Gefühl eines sauberen Zuhause, in dem
sich die ganze Familie wohlfühlt. Bevor du mit dem Schreiben der Produkttexte
beginnst, überlege, welche Gefühle deine Kunden zum Kauf bewegen und welche
emotionalen Benefits die einzelnen Produktmerkmale liefern.

5. Verabschiede
dich von alten Schreibgewohnheiten

Denke jeden noch so kurzen Produkttext neu und lass dich
nicht dazu verleiten, immer wieder die gleichen Wörter und Satzbausteine zu
verwenden. Betone die wichtigsten Werte und relevanten Produktvorteile, die
deine Zielgruppe tatsächlich interessieren. So sicherst du dir nachhaltig einen
Wettbewerbsvorteil und bietest den Usern das bestmögliche Shoppingerlebnis!

Iris Staron

FREIE TEXTERIN & EDITOR FÜR CONTENT COMMERCE Mein Online-Magazin für E-Commerce Unternehmen liefert Tipps für die erfolgreiche Umsetzung von Content Commerce und den Aufbau neuer Online-Brands. Natürlich in erster Linie zu meinen Lieblingsthemen Lifestyle, Food, Family und Fashion. Enjoy!
Mein Blog „Die Markenmacherin“ startet in Kürze

Mein Blog „Die Markenmacherin“ startet in Kürze

Ihr seid auf der Suche nach den neusten Trends zu den Themen Branded Content, Content Marketing für Start-Ups, Markenaufbau und Corporate Blogs? Dann schaut doch mal bei mir vorbei. Schon bald starte ich hier meinen eigenen Blog unter "Die Markenmacherin" und freue...

mehr lesen